Leuchtenburg

Zwiegespalten nach Besuch der Leuchtenburg: schöne Porzellan-Ausstellung aber unpassende moderne Anbauten

Ein von Kassandra (@ka_sandra) gepostetes Foto am

Dass man den Eintritt schon am Tor zahlen muss, liegt sicher daran, dass man Angst vor zuwenigen Museumsbesuchern hat ;)
Trotz schönstem Burgbesuchswetter am Sonntag nachmittag waren nicht wirklich viele Besucher da. Für uns war das natürlich schön. Man konnte alles ungestört anschauen.

Weiterlesen

Abbaden

Heute noch mal eine nette Badebucht bei Cala D’Or aufsuchen. Vorher noch Portopetro anschauen und später das Auto abgeben. Und dann möchte B. noch im dunkeln abbaden.
Morgen früh soll der Bus um 5.35 Uhr kommen. Wird ein langer Tag.

20141031-171137.jpg

20141031-171151.jpg

Vorletzter Tag

Zur Halbinsel Victoria (da ging es leider nicht sehr weit), nach Pollenca die 365 Stufen zur Kapelle hochwandern und anschließend in der Bucht von Alcudia baden.

Schwierig wird langsam das Abendessen. Eine Lokalität nach der anderen schließt. Es wird auch hier Herbst. Nur das Wetter ist für diese Jahreszeit außergewöhnlich schön.

20141030-211956.jpg

20141030-212011.jpg

20141030-212024.jpg

Soller

Heute gings nach Soller, aber durch den Tunnel und nicht über die Berge.
Von dort mit der historischen Straßenbahn nach Port de Soller.
Die Regenwolken blieben an den Bergen hängen, so hatten wir schönes Wetter dort und nur auf der Rückfahrt Pfützen auf den Straßen.

20141028-201058.jpg

20141028-201114.jpg

20141028-201133.jpg

Canyon des Torrent de Parreis

Die Fahrt dahin ist nix für Menschen mit Höhenangst und B. hat auch großmütig angeboten, dass wir umkehren. Aber das ist irgendwie doof und ich war für weiter fahren, wenn er es mit mir aushält. Das habe ich dann paar Kilometer später bereut. Aber irgendwie ging es dann doch.
Der Canyon ist sehr schön.

20141027-203950.jpg

20141027-204006.jpg

Moskau-Reise

Vom 30.8. bis 6.9.2014 war ich in Moskau. Der Mann kam mit seinem Kollegen aus Workuta, wo er zwei Monate arbeitete. Dessen Frau und ich aus Berlin.

Wie damals, mit Aeroflot von Schönefeld nach Sheremetjewo.
Eine Woche “Dostoprimetschatelnosti” (достопримечательности) ansehen.

Das live-Tagebuch geht hier los